Uncategorized - posted on Juni 1, 2012 by

EMMA heißt EMMA weil …

ein Albumname gut überlegt sein will. Er kann für vieles stehen: Für die Band, für die Entstehung der Platte, für die Eigenschaften der Platte, für ein Gefühl oder für was auch immer.

Wir haben unserem neuen Album den Namen Emma gegeben. Emma, so heißt auch die kleine Tochter unseres wohlbekannten Gitarristen Mattis. Emma kam zur Welt und hat damit nicht nur das Leben ihrer Eltern, sondern auch die ganze Band auf den Kopf gestellt. Über drei Monate zu früh, viel zu klein und viel zu leichtgewichtig, musste sie vom ersten Tag ums Überleben kämpfen.

Genau in diese Zeit fielen auch die Vorbereitungen für das Album. Die Vorfreude auf die erste eigene Studioplatte war natürlich riesig und hat der Band einen großen Motivationsschub gegeben. Klar aber auch, dass viele Entscheidungen um die Band und die Entstehung der Platte unter dem Eindruck von Emmas Geburt und dem Hoffen und Bangen um ihr Wohlergehen standen. Während wir im Studio mit jedem neuen Baustein ein kleines Stück mehr von unserem Album erkennen konnten, hat Emma Tag für Tag mit ihren Eltern für ihre Zukunft gekämpft.

Wir widmen deses Album der kleinen Emma. Weil wir Emma bei uns willkommen heißen möchten. Weil Emma uns jeden Tag begleitet. Weil Emma uns zeigt, dass wir Ziele erreichen können, wenn wir nur durchhalten.

Zum Glück heißt sie nicht Ulf.